Das Kleingedruckte

1.

Die Laufzeitverträge über 3, 6 oder 12 Monate verlängern sich automatisch um ihre Laufzeit, sofern sie nicht schriftlich (per Post oder eMail) mit einer Frist von 1 Monat zum Laufzeitende gekündigt werden. Danach ist das volle Kurshonorar bzw. die Mindestlaufzeit von 3 Monaten zu entrichten. Über den gezahlten Betrag wird eine Gutschrift ausgestellt. Der Schnuppermonat endet automatisch.

2.

Rückzahlungen sind grundsätzlich ausgeschlossen. Für den Fall eines durch die Tanzschule zu verantwortenden Unterrichtsausfalls wird dieser durch zusätzlich angebotene Termine ausgeglichen.

3.

Die Beiträge werden über Lastschrift eingezogen.

4.

Der Monatsbeitrag wird auch dann fällig, wenn das Mitglied den Unterricht nicht besucht. Für versäumte Stunden kann keine Rückzahlung erfolgen.

5.

Für Garderobe kann nicht gehaftet werden. Bitte nehmen Sie immer Schuhe zum Wechseln mit.

6.

Gemäß Datenschutzgesetz werden die Daten für die interne Verwendung elektronisch verarbeitet und selbstverständlich vertraulich behandelt. Änderungen der persönlichen Daten sind dem Büro umgehend mitzuteilen.

7.

Der Unterricht findet ganzjährig statt. Während der bayerischen Schulferien findet kein oder nur reduzierter Unterricht statt. An gesetzlichen Feiertagen entfällt der Unterricht.

8.

Änderungen im Termin-, Unterrichts-, Lehrer- oder Programmangebot, insbesondere während der bayr. Schulferien, bleiben jederzeit und ausdrücklich vorbehalten und berechtigen keinesfalls zu einer außerordentlichen Kündigung.

9.

Die Tanzschule Anke Schneider behält sich die Absage oder Änderung der Kurse aus organisatorischen Gründen vor. Ein ausgeschriebener Kurs kann in der Regel nur durchgeführt werden, wenn bis zu Beginn des Kurses die Mindestteilnehmerzahl erreicht wurde.

10.

Das Tanzen (Aufenthalt) in den Räumen geschieht auf eigener Gefahr.

11.

Die im Kurs erworbenen und erlernten Schrittfolgen, Figuren, usw. sind nur für den persönlichen Gebrauch bestimmt. Die mittelbare oder unmittelbare Weitergabe an Dritte - insbesondere durch gewerblichen Unterricht oder Training, entgeltlich oder unentgeltlich - ist untersagt. Das Filmen von Unterricht ist aus urheberrechtlichen Gründen nicht gestattet.

12.

Der Verzehr von mitgebrachten Getränken und Speisen ist nicht gestattet. Bitte beachten Sie dies und vermeiden Sie damit Unannehmlichkeiten.

13.

Sollten Teile oder einzelne Formulierungen dieser AGB der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen bleiben die übrigen Teile in Inhalt und Gültigkeit davon unberührt.

14.

Alle Beiträge sind inkl. der derzeit gültigen gesetzlichen Mehrwertsteuer und der GEMA-Abgaben.


Und noch etwas...

bei einem zwingenden, außerordentlichen Kündigungsgrund werden wir sicher
gemeinsam eine Lösung finden!